Grotrian-Steinweg Umweltschutz
Aufarbeitung

Metall

Die gusseisernen Rahmen entstehen in einem modernen Gussverfahren, das sowohl die Mitarbeiter als auch die Umwelt vor Emissionen schützt und nahezu perfekte Oberflächen garantiert.

Klaviaturen

Früher bestanden Tastenbeläge aus Elfenbein. Doch die Verwendung dieses Materials gefährdet das Überleben von Elefanten und Walrossen. Deshalb wurde ein Spezialkunststoff entwickelt, der hochglanzpoliert eine geschmeidige und warme Haptik bietet.

Holz und Leim

Um zu verhindern, dass sich das Holz verzieht, und um ihm eine besondere Festigkeit zu geben, wird es – besonders, wenn es eine tragende, konstruktive Funktion hat – in mehreren Schichten verleimt.

Lack

Bei der Verwendung umweltfreundlicher Lacke, Farben und Beizen hat Grotrian-Steinweg eine Vorreiterrolle in der Branche. Die Pianomanufaktur legt seit jeher besonderen Wert auf den Schutz der Umwelt und die Gesundheit der Mitarbeiter. Gerade wurde in eine neue wasserberieselte Spritzkabine investiert. Hiermit wird der anfallende Lacknebel in das Umlaufwasser gesaugt und dann durch spezielle Bindemittel abgesondert. So bleibt die Luft unbelastet und dem Wasser werden, bevor es wieder in den Kreislauf gelangt, die ausgewaschenen Lackschlammrückstände entzogen.