Grotrian-Steinweg Häufige Fragen

Welchen Wert hat mein gebrauchtes GROTRIAN-STEINWEG-Instrument?

Der Wert eines Instrumentes hängt immer vom jeweiligen Erhaltungszustand ab. Und den kann man nur beurteilen, wenn man ein Instrument mit eigenen Augen gesehen hat. Deshalb werden die Preise von gebrauchten Klavieren ausschließlich von qualifizierten Technikern vor Ort ermittelt. Dabei werden auch das Angebot und die Nachfrage des regionalen Marktes berücksichtigt. Von Seiten des Werkes GROTRIAN-STEINWEG kann leider kein Wert genannt werden.

Werden im Werk auch GROTRIAN-STEINWEG-Instrumente überholt?

Im Werk werden nur Komplettüberholungen durchgeführt. Neben der akustischen Anlage wird auch das gesamte Gehäuse aufgearbeitet. Wir müssen allerdings darauf hinweisen, dass Komplettüberholungen meist die Kosten des Zeitwertes der Klaviere überschreiten und deshalb nur für besonders seltene Modelle oder Klaviere mit einer speziellen Historie oder einem hohen ideellen Wert lohnenswert sind. Außerdem ist zu bedenken, dass Komplettüberholungen keine Restaurierungen im Sinne des unbedingten Erhalts der Originalsubstanz sind, sondern alle Bauteile ausgetauscht werden, die aufgrund einer Beschädigung ihren ursprünglichen Funktionen nicht mehr gerecht werden. Die Wiederherstellung von Klang und Spielbarkeit des Instrumentes stehen hierbei im Vordergrund. Das Instrument ist jedoch nach einer Komplettüberholung nicht neuwertig, sondern bleibt auf dem spiel- und klangtechnischen Stand des ursprünglichen Baujahres.

Welches Klima ist für ein Instrument von GROTRIAN-STEINWEG zu empfehlen?

Als optimale Bedingung empfiehlt sich eine permanente relative Luftfeuchte zwischen 45 und 55% sowie eine konstante Raumtemperatur von 19 bis 21°C.

Welche Entwicklungen gab es innerhalb der Modellserien in den letzten Jahren?

Durch eine kontinuierliche Modellpflege werden GROTRIAN-STEINWEG-Instrumente permanent verbessert, obwohl sie ihre Modellbezeichnungen behalten. Im Zweifelsfall ist also ein neueres Instrument einem älteren vorzuziehen. Der im Rahmen unserer Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2008 installierte Qualitätszirkel ist für die permanente Produktverbesserung zuständig.

Wie viele Jahre Garantie gewährt GROTRIAN-STEINWEG auf die Instrumente?

Die gesetzliche Produkthaftung beträgt zwei Jahre, darüber hinaus gewährt GROTRIAN-STEINWEG eine zusätzliche Dreijahresgarantie, so dass Ihr Instrument ab Kaufdatum für fünf Jahre unter Gewährleistung steht. Bedingung für die fünfjährige Garantie ist unter anderem ein dokumentierter Wartungsnachweis durch den GROTRIAN-STEINWEG-Fachhändler. Die notwendigen Wartungsintervalle sind in unseren Garantiebedingungen genannt. Oberflächen sind von der erweiterten Garantie ausgeschlossen. Erster Ansprechpartner für Garantiefragen ist immer der GROTRIAN-STEINWEG-Fachhändler, bei dem Sie das Instrument erworben haben. Bitte lesen Sie auch aufmerksam die Bedingungen auf der Garantieurkunde, die Sie beim Kauf Ihres GROTRIAN-STEINWEG-Instrumentes erhalten haben.

Verkauft GROTRIAN-STEINWEG auch direkt ab Werk?

Eine sichere Auslieferung und der notwendige Service können nur über örtliche Fachhändler gewährleistet werden. Und nur ein richtig gewartetes Klavier sichert die Freude am Instrument für viele Jahre. Deshalb sind GROTRIAN-STEINWEG-Instrumente ausschließlich über weltweit ausgewählte Klavierfachgeschäfte erhältlich.

Kann man im Werk sein GROTRIAN-STEINWEG-Instrument auswählen?

Nachdem Sie sich bei Ihrem Fachhändler für ein GROTRIAN-STEINWEG-Modell entschieden haben, können Sie gern das Instrument im Werk in Braunschweig auswählen. Bei dieser Gelegenheit lernen Sie auch die Produktionsstätte kennen und erhalten einen Einblick in die Besonderheiten der Klavierbauwelt von GROTRIAN-STEINWEG. Über Ihren GROTRIAN-STEINWEG-Fachhändler können Sie sich für eine solche Auswahl bei uns anmelden.

Bildet GROTRIAN-STEINWEG regelmäßig Klavierbauer aus?

Da GROTRIAN-STEINWEG seit 175 Jahren ausschließlich in Braunschweig fertigt, besteht regelmäßig Bedarf an hochqualifizierten Klavierbauern, die die Instrumente in nahezu 80%iger Handarbeit herstellen. Damit unsere Qualität sichergestellt werden kann, werden alle Facharbeiter von GROTRIAN-STEINWEG selbst ausgebildet. In der Regel werden jeweils zum 1. September zwei bis drei Auszubildende eingestellt. Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar des jeweiligen Jahres. Die Ausbildung zum Klavierbauer findet im dualen System statt, so dass der oder die Auszubildende während der Lehrzeit von dreieinhalb Jahren sechsmal für sechs Wochen die Bundesfachschule für Musikinstrumentenbau in Ludwigsburg bei Stuttgart besucht. In der übrigen Zeit findet die praktische Ausbildung im Werk in Braunschweig statt. Vor Antritt der Ausbildung empfiehlt sich ein mehrwöchiges Praktikum. Vereinzelt werden auch Holzmechaniker, Industrie- und Bürokaufleute ausgebildet. Anfragen können an Herrn Tobias Zimmer, zimmer[at]grotrian.de, gerichtet werden.