Neuigkeiten

Presse

Neues GROTRIAN-STEINWEG Pianomodell Carat
Neues GROTRIAN-STEINWEG Pianomodell Carat

Neues Pianomodell bei GROTRIAN-STEINWEG

Der Traditionsklavierbauer aus Braunschweig stellt im Pianosalon Europe der diesjährigen internationalen Musikmesse in Frankfurt sein neues Piano Modell Carat mit 118 cm Bauhöhe vor.

Vom 07. bis 10. April 2016 öffnet die weltgrößte Musikmesse in Frankfurt ihre Tore. Bis zu 70.000 musikbegeisterte Besucher aus aller Welt werden erwartet. „Ein würdiger Rahmen, um das neue Piano des traditionsreichen Klavierbauers GROTRIAN-STEINWEG mit dem klangvollen Namen „Carat“ und einer Höhe von 118 cm einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren“, so Burkhard Stein, Geschäftsführer des seit über 180 Jahren bestehenden Unternehmens. „Seit vielen Jahrzehnten schon träumen unsere Klavierbauer davon, ein Instrument zu bauen, dessen Klang an einen vielstimmigen Gesang erinnert. Mit dem neuen Piano Modell 118 ist dies gelungen“, so Stein. Möglich wurde es nur durch jahrelange Forschungs- und Entwicklungsarbeit im akustischen Bereich. So werden beim Carat nur beste, sorgfältig ausgewählte Materialien verarbeitet. Das Ergebnis ist ein unnachahmlicher teiltonreicher und farbiger Klang. Auch das schwarz polierte klassisch hochwertige Gehäuse mit geteiltem Deckel und geschwungener Hinterklappe lässt keine Wünsche offen. Zu spielen ist das neue GROTRIAN-STEINWEG Instrument auf dem Stand E 20 in Halle 9.0 der Musikmesse in Frankfurt.

Neben diesem neuen Instrument wird aber auch Bewährtes auf dem Stand der Braunschweiger Edelschmiede zu sehen sein. So kann vom Einstiegsklavier der Marke Grotrian-Steinweg, dem Modell friedrich „Made in Braunschweig“ mit einer Bauhöhe von 111 cm, bis hin zum ausgewachsenem Konzertflügel mit 277 cm Länge vieles angeschaut und ausprobiert werden. „Nicht nur ein optisches Highlight wird dabei der 192 cm lange Flügel Modell Cabinet in edel poliertem Makassar Furnier mit glänzenden Chrombeschlägen sein“, so Burkhard Stein.

Neue Modelle auch durch Ausweitung der Produktdesigns, sowie der Ausbau des Vertriebes durch neue Partner vor allem im asiatisch/pazifischen Raum sollen dazu beitragen, den Absatz im kommenden Geschäftsjahr um 10 % zu steigern. Zurzeit werden im Norden der Stadt Braunschweig mit 55 Mitarbeitern ca. 450 Instrumente p. a. gefertigt, wobei der Exportanteil bei 72 % liegt. Der Jahresumsatz wird per 31.03.16 (Geschäftsjahr 01.04. bis 31.03.) ca. 4,5 Mio. Euro betragen. Im Angebot sind zehn Pianomodelle in verschiedenen Ausführungen zu Verkaufspreisen zwischen 8.900,-- und 29.500,-- Euro und fünf Flügelmodelle zwischen 42.000,-- und 125.000,-Euro.